Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
KontaktZentral
blockHeaderEditIcon

Kontakt

Uschi Steiner

Haldenweid 1 D, 6214 Schenkon

041 921 50 18

info.zentralschweiz@rosengesellschaft.ch

Statuten der rosengesellschaft
zentralschweiz

RoseTop-Text
blockHeaderEditIcon

Freifrau Caroline®

2017 / W. Kordes' Söhne - Beetrose / Parfuma® - ADR 2019 - reichgefüllte, nostalgisch geformte Blütenkugeln mit kräftigem Farbton - buschig kompakter Wuchs -  gute Blattgesundheit und intensiv duftende Blüten - öfterblühend - 70cm

Bild und Text: W. Kordes' Söhne
www.rosen.de

RoseTop
blockHeaderEditIcon

Zentralschweiz Aktuell-1
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft zentralschweiz - Aktuell

 

info72- Block1
blockHeaderEditIcon

Agenda: Di 6.10.2020, 14h
Herzlich willkommen!

Einladung zum Thema Bienen

Markus Sager
- Ort: Kloster Wesemlin, Luzern www.klosterluzern.ch
- Inhalt: Gespräch über Wildbienen mit Fachmann und Führung im Klostergarten
- Kontakt: 079 242 00 64 oder markus.sager@roessli-adligenswil.ch
- Anmeldung: Wir bitten Sie, sich bis am Montag, 5. Oktober 2020, anzumelden, damit wir uns optimal vorbereiten können, herzlichen Dank!

In unkonventioneller Gesprächsrunde (kein Vortrag) tauchen wir in die Welt der Bienen und Wildbienen ein. Ohne Insekten kein Leben. Wir als Rosen- und Gartenliebhaber sind auf diese fleissigen Helfer angewiesen. Bienen stehen dem Menschen, nur schon durch den Genuss von Honig, sehr nahe. Was können wir und auch die Landwirtschaft zum Wohle der Bienen und Wildbienen beitragen?
Luki Riechsteiner (Imker und in Ausbildung zur höheren Fachprüfung) wird auf Ihre Fragen antworten, Wissen vermitteln und unter ihrem aktiven Mitwirken Interessantes und Wissenswertes preisgeben. Fragen Sie, was Sie schon immer wissen wollten!
Themen: Wer bestäubt welche Blüten? Was sind die Gefahren für Bienen und für Wildbienen? Möchte ich einen Bienenkasten im eigenen Garten? Wie platziere ich ein Wildbienen-Hotel? Wie beeinflussen Pestizide die Bienen? Gibt es einen optimalen Zeitpunkt für das Spritzen? Gibt es Stadt- und Landbienen? Was kann man für spätfliegende Wildbienen tun? Welcher Pflanzen/Blütenmix ist sinnvoll?
Ein Nachmittag, der summt und brummt bei Honigmilch und Bienenstich!   

Agenda Front
blockHeaderEditIcon

AGENDA 2020



Dienstag,  6.10/14h    
Einladung zum Thema Bienen

- Ort: Kloster Wesemlin, Luzern www.klosterluzern.ch
- Inhalt: Gespräch über Wildbienen mit Fachmann
  und Führung im Klostergarten
- Kontakt: 079 242 00 64 oder
  markus.sager@roessli-adligenswil.ch
- Anmeldung: bis Montag, 5. Oktober 2020


Samstag, 14.November 2020 / nachmittags    

Stadtführung Untergrund Luzern, ca 1.5h

info73-Kollerhuus
blockHeaderEditIcon

Rückblick: 11. August 2020

Offener Gartenstamm bei Susy und Markus Sager, Luzern

Text und Bild: Lucia Notter

Bei strahlendem Wetter und richtig heissen Temperaturen wurden wir von den Gastgebern unter einer südländisch anmutenden Pergola mit erstaunlich kühlendem Charakter empfangen. Für genügend Essen und Trinken war bestens gesorgt. Ein sehr feines, extra kreiertes Rosentörtchen, von genuss und mehr, zauberte einigen ein Lächeln ins Gesicht.
Der Garten mit sehr sonniger Lage wurde ursprünglich als pflegeleichte und unterhaltsarme Anlage angelegt. Als vor zwei Jahren Susy uns Markus einzogen, übernahmen sie den Garten gleich mit. Nähert man sich dem Gelände von der Strassenseite her, wird man von grossen Formschnittgehölzen empfangen. Am Wegesrand zum Garten begegnet einem eine pflegeleichte, wunderschöne rote Bodendeckerrose, Name leider unbekannt.
Auf der obersten Ebene ist ein grosser Teil mit einer Eiben-Hecke eingefasst. Davor wachsen zwei Hamamelis, gegenüber verschönern Astilben, Funkien und Gräser den Schattenbereich am Haus. Grosse Nadelgehölze, Judasbaum und Kirschlorbeer bilden einen lauschigen Platz. Verlässt man den schattigeren Bereich, trifft man auf einen riesigen, blau blühenden Mönchspfeffer, dahinter versteckt sich eine in der Startphase befindliche Kamelie. Entlang der geschwungenen Treppe, steht rechts ein stattlicher Feigenbaum und links markiert ein Band derselben Bodendeckerrose sowie eine gekonnt platzierte Steinskulptur den Übergang zur mittleren Ebene.
Das Herz der ganzen Anlage bildet die Pergola. Beschattet von Trauben, eingerahmt von einer Natursteinmauer, Fächerahorn und vier Olivenbäumen, lädt sie zum Verweilen ein. Den Blick in die Weite umrahmt eine Giraffenskulptur. Am anderen Ende der umgebenden Buchshecke setzt ein Sonnenbeet einen Kontrapunkt. Blühende Herbstastern, eine Palme, Teller-, Rispen-, Bauern- und Eichblatt­hortensien wurden ergänzt durch Pfingstrosen. Frauenmantel und Gräser umspielen die Szenerie und geleiten auf einem neu erstellten Natursteinweg zur untersten Ebene.

       

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

Redaktion &
Adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

Beratung
rund um die Rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*